Vorgeschmack auf die Zukunft: Uni Bozen auf Betriebsbesichtigung

Der Praxis ganz nah waren gestern einmal mehr Studentinnen und Studenten der Universität Bozen, die unserem Betrieb einen Besuch abgestattet haben. Die hauseigenen Ingenieure freuten sich, zeigen zu dürfen, wie gute Visionen, gepaart mit intelligenter Planung und geeignetem Projektmanagement, Gestalt annehmen können. Die 30-köpfige Studentengruppe konnte sich in einem geführten Rundgang einen Einblick in die innovativen Schwerpunkte des Unternehmens verschaffen. Dabei standen Produktionssysteme und Industrielogistik im Fokus des Interesses.
Die von Professor Dominik Matt und Gabriele Pasetti Monizza begleiteten jungen Frauen und Männer überzeugten sich vor Ort von der Realisierbarkeit von Zukunftsvisionen: zum Beispiel hin zur intelligenten Küche, die über Apps und Kamera von extern gesteuert werden kann. Innovation und Technik der Zukunft sind kein Fremdwort für die Studentengruppe, die bei der Besichtigung ganz nebenbei auch einen Blick auf die eigene mögliche Berufszukunft werfen konnte.
„Frühzeitig die aktuellen Entwicklungen in der Geräteherstellung zu erkennen ist unabdingbar“, sagt Geschäftsführer Andreas Reichel, der die Gruppe in Empfang genommen hat. Und: „Jedem fertigen Produkt liegt geistige Arbeit zugrunde, deren Bedeutung wir hochschätzen. Gerade deshalb haben wir uns über diesen Besuch der Studenten gefreut.“ Informationen gab es auch zum abgestimmten Zusammenspiel von Lean Development, Serienvorbereitung, Produktion und Qualitätsprüfung bei der Realisierung der Kundenwünsche.

Info e contatti

Si prega di utilizzare il formulario
solo per scopi commerciali: